Logo der Universität Wien

Tomoo Marukawa - The Future of China's Economic Growth and Its Impact on the Global Economy

Selten haben wir einmal Gelegenheit, eine Stimme aus Japan über die Verhältnisse zwischen den Japan und China zu hören. In Zusammenarbeit mit der japanischen Botschaft in Wien ist es uns gelungen, Herrn Prof. Tomoo Marakuwa für einen Vortrag am Institut für Ostasienwissenschaften der Uni Wien zu gewinnen. Er ist Professor für chinesische Wirtschaft am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Tokyo. Im Jahr 2003 erhielt er für seine Forschungen den renommierten Ohira Masayoshi Memorial Prize.
Seine Forschungen konzentrieren sich auf die allgemeine ökonomische Entwicklung in China, zeigen aber ein besonderes Interesse für die Industrieentwicklung. Im Jahr 2013 veröffentlichte er zwei Bücher, die sich mit der aktuellen Problematik der chinesischen Wirtschaft auseinandersetzen: „Der chinesische Traum und das Phänomen des Massen-Kapitalismus“ sowie eine „Einführung in die aktuelle Lage der chinesischen Wirtschaft“.
Das Wissen über China ist wohl in keinem Land so ausgeprägt wie in Japan. Trotzdem wird die japanische Forschung zu China weltweit kaum wahrgenommen, nicht zuletzt weil sie in der Regel in japanischer Sprache veröffentlicht wird. Herr Marukawa eröffnet uns die Chance, diesen blinden Fleck in unserer China-Beobachtung zu überwinden.

Datum: Freitag, den 11. November 2016
Zeit: 18.00h
Ort: Hörsaal JAP 1, Institut für Ostasienwissenschaften, Universität Wien, Campus Altes AKH; Spitalgasse 2, Eingang 2.4, 1090 Wien
campus.univie.ac.at/plan-universitaere-einrichtungen

Institut für Ostasienwissenschaften
Universität Wien
Spitalgasse 2 - Hof 2
1090 Wien
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0