Logo der Universität Wien

Rōkyoku-Naniwabushi-Abend

Naniwa-bushi 浪花節oder Rōkyoku 浪曲 ist eine populare japanische Vortragskunst, die sich seit dem Beginn der Meiji-Periode entwickelte. Gemeinsam mit Rakugo 落語und Kōdan講談 zählt es zu den „drei Rezitationskünsten“ (san‘engei三演芸), die bis heute in kleinen yose寄席-Theatern gepflegt werden. Der/die Rezitator/in wird bei seinem/ihrem Vortrag von einem/r Shamisen-Spieler/in begleitet.

Unseres Wissens nach ist dies der erste Rōkyoku-   oder Naniwabushi-Abend in Wien, wo es schon einige Rakugo- und Kōdan-Aufführungen gab. Die beiden Künstlerinnen zählen zu den Großen ihres Faches.

 

Programm

1.         Einführung: Was ist Rōkyoku/ Naniwabushi?

2.         Sendai no onifūfu 仙台の鬼夫婦

(Das streitbare Ehepaar aus Sendai)

 

 mit Tamagawa Nanafuku玉川奈々福 (Vortrag)

und Sawamura Mifune 沢村三舟 (Shamisen)

 

Datum und Uhrzeit: Donnerstag, 14. Juni 2018, 18:15

Ort: 1090 Wien, Spitalgasse 2, AAKH Campus Hof 2, Hörsaal A (Eingang 2.2) (Eintritt frei)

 

Mit deutschen Untertiteln, übersetzt von Barbara Csef, Patrick Elmer und Anna Linder unter der Anleitung von Mag. Dr. Bernhard Seidl.

Mit Unterstützung des Kulturamtes (Bunka-chō) von Japan.

Institut für Ostasienwissenschaften
Universität Wien
Spitalgasse 2 - Hof 2
1090 Wien
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0