Logo der Universität Wien

JOBS: Universitätsassistent/in ("prae doc") am Institut für Ostasienwissenschaften

In der Fachrichtung Japanologie am Institut für Ostasienwissenschaften der Universität Wien ist eine Prae-Doc-Stelle für ein Jahr (auf die Dauer der Abwesenheit einer Mitarbeiterin) zu besetzen. Die Stelle ist dem kulturwissenschaftlichen Bereich des Faches zugeordnet. Von dem / der zukünftigen Stelleninhaber/in wird daher erwartet, dass er / sie ein Dissertationsprojekt im Bereich der kulturwissenschaftlichen Japanforschung verfolgt. Die Arbeitsaufgaben umfassen Aktivitäten in den Bereichen Forschung, Lehre und Verwaltung. Das Gehalt wird vom Kollektivvertrag der Universität Wien geregelt.

Die Universität Wien ist ein attraktiver Forschungsstandort in einer Stadt mit hoher Lebensqualität. Die Mitglieder des Instituts für Ostasienwissenschaften bilden ein engagiertes und produktives Team. Der / die zukünftige Stelleninhaber/in wird in die vielfältigen Aktivitäten des Instituts eingebunden und damit in seinem / ihrem wissenschaftlichen Werdegang unterstützt.

Einzureichende Unterlagen bestehen aus: Bewerbungsschreiben, wissenschaftlicher Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, Skizzierung des Dissertationsvorhabens, ggf. Publikations- und Vortragsverzeichnis


Dauer der Befristung: 1 Jahr/e

Beschäftigungsausmaß: 30 Stunden/Woche.
Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §48 VwGr. B1 Grundstufe (praedoc)
Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.
Ihre Aufgaben:
- Mitarbeit in Forschung, Lehre und Administration
- Mitwirkung in Forschungsprojekten
- Mitwirkung bei Projektbeantragung und Einwerbung von Drittmitteln
- Mitwirkung bei Publikationen
- Mitwirkung bei der Organisation von Konferenzen und Symposien
- Möglichkeit zum Verfassen einer Dissertation im Bereich der kulturwissenschaftlichen Japanforschung


Ihr Profil:
- Abgeschlossenes Masterstudium, Fachrichtung Japanologie / Schwerpunkt Kulturwissenschaft (z.B. nachgewiesen durch eine Masterarbeit mit einer literatur- oder filmwissenschaftlichen Fragestellung)
- Fachliche Kompetenzen: gute Kenntnisse der Gesellschaft und Kultur des modernen und gegenwärtigen Japans; Spezialisierung z.B. in den Bereichen Literatur / Film / Fernsehen
- Methodenkompetenzen: Grundkenntnisse der Methoden der Literaturwissenschaft, Filmanalyse oder Diskursanalyse
- Fremdsprachen (Englisch und Japanisch)

- Hohe schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
- EDV-Anwenderkenntnisse
- Teamfähigkeit



Forschungsfächer:

 

Hauptforschungsfach

 

Spezielle Forschungsfächer

Wichtigkeit

 

Sprach- und Literaturwissenschaften

 

Japanologie

Musskriterium



Ausbildungen:

 

Bildungseinrichtung

 

Ausbildungsrichtung

Spezielle Ausbildungsrichtung

Wichtigkeit

 

Universität

 

Sonstige philologisch-kulturkundliche Richtungen

Japanologie

Musskriterium



Sprachen:

 

Sprache

 

Sprachniveau

Wichtigkeit

 

Japanisch

 

Gute Kenntnisse

Musskriterium

 

Englisch

 

Gute Kenntnisse

Musskriterium

 

Deutsch

 

Exzellente Kenntnisse

Musskriterium



EDV:

 

Art der EDV-Kenntnisse

 

Spezifizierte EDV-Kenntnisse

Wichtigkeit

 

Anwenderkenntnisse

 

MS Office

Musskriterium


Ihre Bewerbung:
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben unter der Kennzahl 5572, welche Sie bis zum 09.03.2015 bevorzugt über unser Job Center (jobcenter.univie.ac.at/)  an uns übermitteln.

Institut für Ostasienwissenschaften
Universität Wien
Spitalgasse 2 - Hof 2
1090 Wien
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0