Logo der Universität Wien

DIE KUNST DES Nô-THEATERS - MASKEN, TÄNZE, TEXTE

Anhand von Video-Beispielen erläutert Shimizu Kanji, ein authentischer Nô-Schauspieler und Theaterleiter, die Formen und Inhalte des Nô-Theaters und vergleicht sie auch mit Kumi-Odori, traditionellen Tänzen aus Okinawa, und Kunqu, der chinesischen Oper der Ming-Zeit. Herr Sasaki wird eine kurze Erläuterung zu Form und Funktion der Maske im Nô geben.

SASAKI Mitsuo (Nô-Maskenschnitzer)

SHIMIZU Kanji (Nô-Theaterleiter und

Shite-Schauspieler)

 

DIE KUNST DES Nô-THEATERS -

MASKEN, TÄNZE, TEXTE

 

Montag,12. Juni 2017, 18.30

 

Ort: Japanologie, Seminarraum 1

 

herzlich einzuladen.

 

Anhand von Video-Beispielen erläutert Shimizu Kanji, ein authentischer Nô-Schauspieler und Theaterleiter, die Formen und Inhalte des Nô-Theaters und vergleicht sie auch mit Kumi-Odori, traditionellen Tänzen aus Okinawa, und Kunqu, der chinesischen Oper der Ming-Zeit. Herr Sasaki wird eine kurze Erläuterung zu Form und Funktion der Maske im Nô geben.

 

Begrüßung und Einführung: Dr. Diethard Leopold

 

 

Institut für Ostasienwissenschaften – Japanologie
UniversitätsCampus, Hof 2, Eingang 2.4
Seminarraum 1

Institut für Ostasienwissenschaften
Universität Wien
Spitalgasse 2 - Hof 2
1090 Wien
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0